Demokratie und Sozialstaat verteidigen

Demokratie und Sozialstaat verteidigen

unter diesem Motto protestieren am 14. November Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer europaweit dagegen, dass nur die kleinen Leute für die Finanzkrise zahlen. Banken werden mit Milliarden unterstützt, Sozialleistungen werden zusammengestrichen. Die Steuern für die Reichen werden gesenkt, für Bildung und Soziales fehlt das Geld. Die Zahl der Millionäre in Deutschland steigt. Die Zahl derjenigen, die trotz Arbeit arm sind, ebenso.

Die Menschen in Europa nehmen die Kürzungen bei Löhnen, Renten,Gesundheit und Bildung nicht mehr hin. Die brutalen Kürzungen gefährden in Europa Demokratie und Sozialstaat.

DIE LINKE fordert eine Vermögensabgabe und die Einführung einer Millionärsteuer, der wir uns anschließen. Nicht die Arbeitenden sondern die Reichen und Superreichen müssen zahlen. Wir forderen Löhne, von denen man leben kann und sichere Ausbildungsmöglichkeiten für junge Leute. Wenn wir Demokratie und Sozialstaat in Europa verteidigen wollen, müssen wir jetzt aktiv werden. Wir rufen deshalb auf zur Teilnahme an einer Kundgebung in Augsburg: 14. November, 16 Uhr auf dem Rathausplatz.

klicken lohnt sich