Rassistischer Ausfall von Augsburger JUSOs bei „Copa Augusta“

Pressemitteilung:


Rassistischer Ausfall von Augsburger JUSOs bei „Copa Augusta“

 

Am Samstag trafen sich wieder AntifaschistInnen und AntirassistInnen zum diesjährigen „Copa Augusta Antiracista“. Neben leckeren veganen Döner und kühlen Getränken wurde natürlich auch Fußball gespielt. Einige Augsburger „JungsozialistInnen“­ traten dabei etwas übermotiviert auf, was schließlich nach einer vermeintlichen Fehlentscheidung des Schiedsrichters in rassistischen Kommentaren gipfelte. Der Gegner, ein Flüchtlingsteam, hätte demnach „einen Negerbonus“, was alle „GenossInnen“ sichtlich belustigte. Als AntifaschistInnen die Betroffenen zur Rede stellten wurde der Vorfall relativiert und als normaler „Kraftausdruck bei Fußballspielen“ abgetan. Das Gesamtauftreten des Juso-Teams an diesem Tag war diesem tollen antirassistischen Turnier nicht würdig und erinnerte eher an ihren Genossen Thilo S.

 

+++ENDE+++

klicken lohnt sich